Steak und Brokkoli im Airfryer

Steak und Brokkoli im Airfryer

5/5 (1 Review)

Perfekt gebratenes Steak und Brokkoli im Airfryer ein Kinderspiel! Entdecken Sie unser einfaches Airfryer-Rezept für eine köstliche Kombination aus zartem Fleisch und gesundem Gemüse.

Steak ist ein Stück Fleisch, das oft aus Rindfleisch geschnitten wird, aber auch aus anderen Fleischarten wie Schweinefleisch oder Lammfleisch stammen kann. Steaks sind in der Regel dick geschnittene Teile des Tieres, die auf verschiedenen Arten zubereitet werden können, z.B. gebraten, gegrillt oder geschmort. Die beliebtesten Steaks sind Rinderfilet, Ribeye und T-Bone-Steak.

Brokkoli ist ein grünes Gemüse, das zur Familie der Kreuzblütler gehört und mit Kohl, Rosenkohl und Blumenkohl verwandt ist. Brokkoli hat einen hohen Nährwertgehalt und ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Die grünen Brokkoli-Röschen werden oft gedämpft, gebraten oder gekocht und können als Beilage oder als Zutat in verschiedenen Gerichten verwendet werden.

Ja, Steak und Brokkoli können im Airfryer zubereitet werden. Hier ist ein einfaches Rezept:

Inhaltsverzeichnis

Zutaten:

  • 2 Steaks (z.B. Rinderfilet oder Ribeye)
  • 2 Tassen Brokkoli-Röschen
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitung:

  1. Würzen Sie die Steaks auf beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer.
  2. Geben Sie die Brokkoli-Röschen in eine Schüssel und mischen Sie sie mit dem gehackten Knoblauch und dem Olivenöl.
  3. Legen Sie die Steaks in den Airfryer und stellen Sie ihn auf 200°C ein.
  4. Nach 5 Minuten Garzeit, öffnen Sie den Airfryer und legen Sie den Brokkoli in den Korb. Schließen Sie den Airfryer wieder.
  5. Kochen Sie das Steak und den Brokkoli für weitere 5-7 Minuten, bis das Steak nach Ihrem Geschmack gebraten ist und der Brokkoli zart und leicht gebräunt ist.
  6. Nehmen Sie das Steak und den Brokkoli aus dem Airfryer und servieren Sie sie zusammen.

Die genaue Garzeit kann je nach Dicke des Steaks und der gewünschten Bräunung variieren. Verwenden Sie am besten ein Fleischthermometer, um die Innentemperatur des Steaks zu überprüfen und sicherzustellen, dass es auf den gewünschten Garpunkt gebraten ist.

FAQs:

  1. Wie lange muss ich Steak im Airfryer braten?
    Die Bratzeit für Steak im Airfryer hängt von der Dicke des Steaks und Ihrem gewünschten Gargrad ab. Für ein 2,5 cm dickes Steak, können Sie es etwa 6-8 Minuten bei 200°C braten für medium rare, 8-10 Minuten für medium und 10-12 Minuten für well done.
  1. Wie kann ich verhindern, dass das Steak im Airfryer zu trocken wird?
    Um zu verhindern, dass das Steak im Airfryer zu trocken wird, sollten Sie es vor dem Braten mit etwas Öl bestreichen und während des Bratens regelmäßig wenden. Vermeiden Sie es auch, das Steak zu lange zu braten, um ein Austrocknen zu vermeiden.
  1. Wie lange muss ich Brokkoli im Airfryer braten?
    Für Brokkoli im Airfryer benötigen Sie etwa 10-12 Minuten bei 180°C, um ihn zu braten. Es ist wichtig, den Brokkoli während des Bratens regelmäßig zu wenden, um sicherzustellen, dass er gleichmäßig gegart wird.
  1. Kann ich das Steak und den Brokkoli zusammen im Airfryer braten?
    Ja, Sie können das Steak und den Brokkoli zusammen im Airfryer braten, indem Sie sie einfach in den Korb legen und zusammen braten. Allerdings kann es sein, dass Sie das Steak während des Bratens etwas öfter wenden müssen als den Brokkoli, um sicherzustellen, dass es gleichmäßig gegart wird.
  1. Muss ich das Steak vor dem Braten im Airfryer würzen?
    Ja, Sie sollten das Steak vor dem Braten im Airfryer würzen, um das Aroma zu verbessern. Verwenden Sie dazu gerne Salz, Pfeffer oder Ihre bevorzugten Gewürze.
  1. Kann ich den Brokkoli im Airfryer einfrieren?
    Ja, Sie können den Brokkoli im Airfryer einfrieren. Wichtig ist, dass Sie ihn vor dem Einfrieren waschen und in kleine Stücke schneiden. Legen Sie ihn dann einfach in den Airfryer und braten Sie ihn für etwa 12-15 Minuten bei 180°C.
5/5 (1 Review)
GerichtKücheErtragKalorien
MahlzeitDeutsch2 Person(en) 350 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert