Tandoori Hähnchen im Airfryer

Tandoori Hähnchen im Airfryer

Genießen Sie den köstlichen Geschmack von Tandoori Hähnchen, das im Airfryer zubereitet wurde. Dieses Rezept kombiniert zarte Hähnchenbrustfilets mit einer aromatischen Tandoori-Gewürzmischung, die dem Fleisch einen authentischen indischen Geschmack verleiht. Mit dem Airfryer können Sie eine knusprige Außenschicht erzielen, während das Hähnchen im Inneren saftig bleibt. Erfahren Sie, wie Sie Tandoori Hähnchen im Airfryer mit diesem einfachen und leckeren Rezept zubereiten können. Perfekt für ein schnelles und gesundes Abendessen oder für eine beeindruckende Mahlzeit bei besonderen Anlässen. Folgen Sie einfach den Schritten und genießen Sie ein köstliches Tandoori Hähnchen direkt aus Ihrem Airfryer. Das Tandoori Hähnchen im Airfryer ist eine ideale Möglichkeit, den authentischen Geschmack der indischen Küche zu Hause zu erleben.

Probieren Sie es aus und beeindrucken Sie Ihre Familie und Freunde mit diesem leckeren Gericht.

Zutaten:

  • 4 Hähnchenbrustfilets, ohne Haut und Knochen
  • 1 Tasse griechischer Joghurt
  • 2 Esslöffel Tandoori-Gewürzmischung
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Salz nach Geschmack

Tipps:

  1. Verwenden Sie Hähnchenbrustfilets ohne Knochen und Haut: Diese Filets sind zarter und kochen schneller. Stellen Sie sicher, dass Sie die Filets gründlich abspülen und trocken tupfen, bevor Sie sie marinieren.
  2. Marinieren Sie das Hähnchen über Nacht: Wenn Sie genügend Zeit haben, lassen Sie das Hähnchen über Nacht im Kühlschrank marinieren. Dadurch kann sich der Geschmack der Gewürze besser entfalten und das Fleisch wird zarter.
  3. Verwenden Sie hochwertige Tandoori-Gewürzmischung: Stellen Sie sicher, dass Sie eine hochwertige Gewürzmischung verwenden, um den authentischen Geschmack zu erhalten. Sie können entweder eine im Geschäft gekaufte Gewürzmischung verwenden oder Ihre eigene Mischung aus Kreuzkümmel, Koriander, Paprika, Kurkuma, Knoblauch und Ingwer herstellen.
  4. Vorheizen des Airfryers: Um ein gleichmäßiges und schnelles Garen zu gewährleisten, ist es wichtig, den Airfryer auf die richtige Temperatur vorzuheizen. Stellen Sie den Airfryer auf die empfohlene Temperatur (in der Regel 180 Grad Celsius) ein und lassen Sie ihn für ein paar Minuten vorheizen, bevor Sie das Hähnchen hineinlegen.
  5. Überprüfen Sie die Garzeit: Jeder Airfryer ist etwas anders, daher kann die Garzeit variieren. Überprüfen Sie das Hähnchen regelmäßig, um sicherzustellen, dass es nicht übermäßig gegart wird. Wenn nötig, können Sie die Garzeit anpassen.
  6. Lassen Sie das Hähnchen vor dem Servieren ruhen: Nachdem das Hähnchen aus dem Airfryer genommen wurde, lassen Sie es für ein paar Minuten ruhen, damit sich die Säfte im Fleisch verteilen können. Dadurch wird das Hähnchen saftiger und zarter.
  7. Garnieren Sie das Hähnchen vor dem Servieren: Um dem Tandoori-Hähnchen noch mehr Geschmack zu verleihen, garnieren Sie es mit frischem Koriander und servieren Sie es mit Zitronenschnitzen. Der frische Koriander verleiht dem Gericht eine zusätzliche Frische und der Zitronensaft sorgt für einen zusätzlichen Geschmackskick.
Siehe auch  Hähnchen im Airfryer

Anleitung:

  1. Beginnen Sie damit, die Hähnchenbrustfilets gründlich abzuspülen und trocken zu tupfen. Machen Sie anschließend mehrere kleine Einschnitte in das Fleisch, damit die Marinade besser eindringen kann.
  2. In einer Schüssel den griechischen Joghurt, die Tandoori-Gewürzmischung, den gemahlenen Kreuzkümmel, den gemahlenen Koriander, das Paprikapulver, den gemahlenen Kurkuma, das Knoblauchpulver, das Ingwerpulver, den Zitronensaft und Salz vermischen. Die Mischung sollte eine dicke Paste ergeben.
  3. Legen Sie die Hähnchenbrustfilets in die Marinade und stellen Sie sicher, dass sie gleichmäßig damit bedeckt sind. Am besten die Filets über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen, um den Geschmack zu intensivieren. Wenn Sie weniger Zeit haben, können Sie sie auch für mindestens 1 Stunde marinieren.
  4. Heizen Sie Ihren Airfryer auf 180 Grad Celsius vor.
  5. Nehmen Sie die marinierten Hähnchenbrustfilets aus der Marinade und legen Sie sie in den Airfryer-Korb. Stellen Sie sicher, dass sie nicht überlappen, damit sie gleichmäßig garen können.
  6. Garen Sie das Hähnchen im Airfryer für etwa 15-20 Minuten oder bis es durchgegart ist und eine goldbraune Kruste gebildet hat. Die genaue Garzeit kann je nach Airfryer variieren, also überprüfen Sie die Filets während des Garens regelmäßig, um ein Übergaren zu vermeiden.
  7. Sobald das Hähnchen fertig ist, nehmen Sie es aus dem Airfryer und lassen Sie es für ein paar Minuten ruhen.
  8. Vor dem Servieren das Tandoori-Hähnchen mit frischem Koriander garnieren und mit Zitronenschnitzen servieren.

FAQs:

  1. Kann ich statt Hähnchenbrustfilets auch andere Teile des Hähnchens verwenden?

    Ja, Sie können auch andere Teile des Hähnchens wie Hähnchenschenkel oder Hähnchenflügel verwenden. Beachten Sie jedoch, dass sich die Garzeit je nach Größe und Dicke der Teile unterscheiden kann.

  2. Wie lange sollte ich das Hähnchen marinieren?

    Es wird empfohlen, das Hähnchen über Nacht im Kühlschrank zu marinieren, um den Geschmack intensivieren zu lassen. Wenn Sie weniger Zeit haben, können Sie es für mindestens 1 Stunde marinieren.

  3. Muss der Airfryer vorgeheizt werden?

    Ja, es ist ratsam, den Airfryer auf die empfohlene Temperatur vorzuheizen, bevor Sie das Hähnchen hineinlegen. Dies hilft, ein gleichmäßiges und schnelles Garen zu gewährleisten.

  4. Wie lange dauert es, das Hähnchen im Airfryer zu garen?

    Die genaue Garzeit kann je nach Airfryer-Modell und Größe des Hähnchens variieren. In der Regel dauert es etwa 15-20 Minuten bei 180 Grad Celsius, bis das Hähnchen durchgegart ist und eine goldbraune Kruste gebildet hat.

  5. Wie kann ich überprüfen, ob das Hähnchen fertig ist?

    Sie können die Garzeit überwachen, indem Sie das Hähnchen regelmäßig kontrollieren. Schneiden Sie ein Stück an der dicksten Stelle des Fleisches auf, um sicherzustellen, dass es durchgegart und nicht mehr rosa ist. Alternativ können Sie auch ein Fleischthermometer verwenden, um die Innentemperatur des Hähnchens zu überprüfen. Es sollte mindestens 74 Grad Celsius betragen.

  6. Sollte ich das Hähnchen vor dem Servieren ruhen lassen?

    Ja, es ist ratsam, das Hähnchen nach dem Garen für ein paar Minuten ruhen zu lassen. Dadurch können sich die Säfte im Fleisch verteilen und das Hähnchen wird saftiger und zarter.

  7. Kann ich die Tandoori-Gewürzmischung selbst herstellen?

    Ja, Sie können Ihre eigene Tandoori-Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Koriander, Paprika, Kurkuma, Knoblauch, Ingwer und anderen Gewürzen herstellen. Es gibt viele Rezepte online verfügbar, die Ihnen dabei helfen können.

 

5/5 (1 Review)
GerichtKücheErtragKalorien
MahlzeitIndisch-pakistanisch2 Person(en) 380 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert