Naan-Brot im Airfryer

Naan-Brot im Airfryer

Leckeres Naan-Brot im Airfryer backen – ein einfaches Rezept für das indische Fladenbrot. Mit Allzweckmehl, Joghurt und Gewürzen zubereitet, gelingt das knusprige Naan-Brot im handlichen Airfryer schnell und unkompliziert. Perfekt als Beilage zu indischen Gerichten oder mit Dips und Aufstrichen serviert. Verleihen Sie Ihrem Naan-Brot zusätzlichen Geschmack, indem Sie es mit Knoblauch, Koriander oder Kreuzkümmel würzen. Entdecken Sie den Genuss von hausgemachtem Naan-Brot aus dem Airfryer!

Hier ist ein einfaches Rezept:

Zutaten:

  • 2 Tassen Allzweckmehl
  • 1 Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel griechischer Joghurt
  • 2 Esslöffel geschmolzene Butter
  • 1/2 Tasse warmes Wasser

Naan-Brot selber machen

Naan-Brot im Airfryer

Tipps:

  1. Vorheizen des Airfryers: Stellen Sie sicher, dass Sie den Airfryer vorheizen, um optimale Backergebnisse zu erzielen. Die meisten Airfryer benötigen etwa 3-5 Minuten zum Vorheizen.
  2. Teigruhezeit: Lassen Sie den Naan-Teig ausreichend ruhen, damit er aufgehen und seine Elastizität entwickeln kann. Dies trägt zu einem luftigen und zarten Naan-Brot bei. Beachten Sie die in Ihrem Rezept angegebene Ruhezeit.
  3. Teig gleichmäßig ausrollen: Rollen Sie den Naan-Teig gleichmäßig aus, damit das Brot beim Backen gleichmäßig aufgeht. Achten Sie darauf, dass das Naan-Brot eine Dicke von etwa 0,5 cm hat.
  4. Mit Wasser befeuchten: Bevor Sie das Naan-Brot in den Airfryer legen, können Sie die Oberfläche des Teigs leicht mit Wasser befeuchten. Dies hilft, das Naan-Brot weicher zu machen und eine schöne goldene Kruste zu entwickeln.
  5. Brot während des Backens drehen: Öffnen Sie den Airfryer während des Backvorgangs und drehen Sie das Naan-Brot einmal um, um sicherzustellen, dass es gleichmäßig gebacken wird. Dies hilft, eine gleichmäßige Bräunung zu erreichen.
  6. Mit Butter bestreichen: Bestreichen Sie das frisch gebackene Naan-Brot mit geschmolzener Butter, um ihm zusätzlichen Geschmack und Glanz zu verleihen. Dies sorgt auch für eine weichere Textur.
  7. Experimentieren Sie mit Gewürzen: Variieren Sie den Geschmack Ihres Naan-Brotes, indem Sie Gewürze wie Knoblauchpulver, Koriander oder Kreuzkümmel hinzufügen. Bestreuen Sie das Brot vor dem Backen damit oder mischen Sie die Gewürze direkt in den Teig.
  8. Servieren und genießen: Servieren Sie das frisch gebackene Naan-Brot warm und frisch aus dem Airfryer. Es eignet sich hervorragend als Beilage zu Currys, Suppen oder Salaten.
Siehe auch  Eier Kochen im Airfryer

Folgen Sie diesen Tipps, um perfektes Naan-Brot im Airfryer zu zaubern und genießen Sie die köstliche indische Spezialität zu Hause.

Anleitung:

  1. In einer Schüssel das Mehl, die Trockenhefe, den Zucker, das Salz und das Backpulver vermischen.
  2. Fügen Sie den griechischen Joghurt und die geschmolzene Butter hinzu. Gießen Sie nach und nach das warme Wasser ein und kneten Sie den Teig, bis er glatt und elastisch ist. Der Teig sollte nicht klebrig sein, fügen Sie bei Bedarf etwas mehr Mehl hinzu.
  3. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  4. Den Airfryer auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  5. Den Teig in 6-8 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einer ovalen oder runden Form ausrollen, etwa 0,5 cm dick.
  6. Die Teiglinge vorsichtig in den vorgeheizten Airfryer geben und für etwa 5-7 Minuten backen, bis sie goldbraun und aufgegangen sind. Achten Sie darauf, dass das Naan-Brot nicht zu dunkel wird.
  7. Das frisch gebackene Naan-Brot mit geschmolzener Butter bestreichen und servieren.

Sie können das Naan-Brot als Beilage zu indischen Gerichten servieren oder es mit Dips und Aufstrichen genießen. Experimentieren Sie auch gerne mit Gewürzen wie Knoblauch, Koriander oder Kreuzkümmel, um Ihrem Naan-Brot zusätzlichen Geschmack zu verleihen.

Naan-Brot im Airfryer

FAQs:

  1. Kann ich normales Mehl anstelle von Allzweckmehl verwenden?

    Ja, Sie können auch normales Mehl verwenden, aber Allzweckmehl ergibt in der Regel die besten Ergebnisse für Naan-Brot.

  2. Muss ich den Teig ruhen lassen?

    Ja, es ist wichtig, den Naan-Teig ruhen zu lassen, damit er aufgehen und seine Elastizität entwickeln kann. Eine Ruhezeit von etwa 1 Stunde wird empfohlen.

  3. Kann ich den Teig im Voraus zubereiten?

    Ja, Sie können den Naan-Teig im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Lassen Sie den Teig vor dem Backen auf Raumtemperatur kommen.

  4. Wie dick sollte das Naan-Brot sein?

    Das Naan-Brot sollte etwa 0,5 cm dick sein, um eine gleichmäßige und knusprige Textur zu erhalten.

  5. Muss ich das Naan-Brot während des Backens drehen?

    Es ist ratsam, das Naan-Brot während des Backens einmal umzudrehen, um eine gleichmäßige Bräunung zu erreichen. Öffnen Sie den Airfryer vorsichtig und drehen Sie das Brot mit einer Zange oder einem Pfannenwender um.

5/5 (1 Review)
GerichtKücheErtragKalorien
BackenIndisch/pakistanisch1 Person(en) 200 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert