Zitronen-Hähnchen

Zitronenhähnchen Rezept

Probieren Sie unser erfrischendes Zitronenhähnchen Rezept aus! Saftige Hähnchenbrustfilets werden in einer köstlichen Zitronenmarinade mit Knoblauch, Thymian und Olivenöl eingelegt und im Backofen goldbraun gebraten. Serviert mit frischer Petersilie ist dieses Gericht ein wahrer Genuss für die Sinne. Entdecken Sie eine einfache und schmackhafte Art, Hähnchen zuzubereiten, die mit einer erfrischenden Zitronennote begeistert. Perfekt für ein besonderes Abendessen oder eine gesunde Mahlzeit.

Zutaten:

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • Saft von 2 Zitronen
  • Zitronenschale von 1 Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Petersilie zum Garnieren

Anleitung:

  1. In einer Schüssel den Zitronensaft, die Zitronenschale, den gehackten Knoblauch, das Olivenöl, den getrockneten Thymian, Salz und Pfeffer vermischen.
  2. Die Hähnchenbrustfilets in die Marinade geben und gut damit bedecken. Mindestens 30 Minuten oder am besten über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  4. Eine große Bratpfanne erhitzen und die marinierten Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.
  5. Die angebratenen Hähnchenbrustfilets in eine Backform geben und mit der restlichen Marinade beträufeln.
  6. Die Backform in den vorgeheizten Backofen geben und das Zitronen-Hähnchen für etwa 20-25 Minuten backen, oder bis das Hähnchen durchgegart ist.
  7. Das Zitronen-Hähnchen aus dem Backofen nehmen und mit frischer Petersilie garnieren.
  8. Das Zitronen-Hähnchen heiß servieren und mit Beilagen wie Reis, Kartoffeln oder Gemüse nach Belieben servieren.
Siehe auch  knusprige Hähnchenkeule im Airfryer

Das Zitronen-Hähnchen ist erfrischend, zitronig und saftig. Es eignet sich perfekt als Hauptgericht für ein leckeres Abendessen.

Zitronen-Hähnchen

Tipps:

  1. Fleisch vor dem Marinieren anritzen: Um sicherzustellen, dass die Marinade gut in das Fleisch eindringt, kannst du das Hähnchen vor dem Marinieren mit einem scharfen Messer leicht anritzen. Achte darauf, nicht zu tief zu schneiden, um das Fleisch nicht zu zerstören.
  2. Zitrone vor dem Auspressen erwärmen: Um mehr Saft aus den Zitronen zu bekommen, kannst du sie vor dem Auspressen für etwa 10 Sekunden in der Mikrowelle oder in heißem Wasser erwärmen. Dadurch werden die Zitronen weicher und geben mehr Saft ab.
  3. Reste für andere Gerichte verwenden: Wenn du Reste des Zitronen-Hähnchens hast, kannst du sie für andere leckere Gerichte verwenden. Schneide das Fleisch in Streifen und füge es zu Salaten, Wraps oder Nudelgerichten hinzu.
  4. Beilagen passend wählen: Zu dem zitronigen Hähnchen passen Beilagen wie Reis, Kartoffeln oder gegrilltes Gemüse sehr gut. Du kannst auch eine leichte Zitronensoße als Dressing für den Reis oder das Gemüse verwenden, um den Geschmack zu verstärken.
  5. Mit frischen Kräutern garnieren: Um dem Gericht noch mehr Frische zu verleihen, garniere das Zitronen-Hähnchen mit frischen Kräutern wie Petersilie, Basilikum oder Koriander. Diese geben dem Gericht nicht nur ein ansprechendes Aussehen, sondern auch zusätzlichen Geschmack.
  6. Säuregehalt der Zitrone anpassen: Je nach persönlichem Geschmack und gewünschter Intensität der Zitronennote kannst du die Menge des Zitronensafts in der Marinade anpassen. Taste dich vorsichtig heran und füge nach Bedarf mehr oder weniger Zitronensaft hinzu.

FAQs:

  1. Kann ich anstelle von Hähnchenbrustfilets auch andere Teile des Hähnchens verwenden?

    Ja, Sie können auch andere Teile des Hähnchens wie Hähnchenschenkel oder Hähnchenflügel verwenden. Die Backzeit kann jedoch je nach Fleischstück variieren. Achten Sie darauf, dass das Fleisch vollständig durchgegart ist, bevor Sie es servieren.

  2. Kann ich die Zitrone durch eine andere Zitrusfrucht ersetzen?

    Ja, wenn Sie eine andere Zitrusfrucht bevorzugen, können Sie die Zitrone durch Limetten, Orangen oder Grapefruits ersetzen. Dadurch erhält das Hähnchen ein einzigartiges Aroma. Achten Sie darauf, die Menge des Safts entsprechend anzupassen.

  3. Kann ich das Hähnchen auch auf dem Grill zubereiten?

    Ja, Sie können die marinierten Hähnchenbrustfilets auch auf dem Grill zubereiten. Achten Sie darauf, sie regelmäßig zu wenden, damit sie gleichmäßig gegart werden. Grillzeit und Temperatur können je nach Grillgerät variieren.

  4. Wie lange kann ich das Zitronen-Hähnchen im Kühlschrank aufbewahren?

    Das marinierte Hähnchen kann im Kühlschrank bis zu 2 Tage lang aufbewahrt werden, bevor Sie es zubereiten. Stellen Sie sicher, dass es gut abgedeckt ist, um das Eindringen von unerwünschten Aromen zu verhindern.

  5. Kann ich das Zitronen-Hähnchen einfrieren?

    Ja, Sie können das gekochte Zitronen-Hähnchen einfrieren. Wickeln Sie es gut ein oder legen Sie es in luftdichte Behälter, bevor Sie es einfrieren. Es hält sich im Gefrierschrank für etwa 2-3 Monate. Lassen Sie es vor dem Verzehr im Kühlschrank auftauen und erwärmen Sie es dann gründlich.

  6. Kann ich die Marinade für andere Fleischsorten verwenden?

    Ja, die Zitronenmarinade kann auch für andere Fleischsorten wie Schweinefleisch oder Fisch verwendet werden. Sie verleiht dem Fleisch einen frischen und zitrusartigen Geschmack. Passen Sie die Marinierungszeit entsprechend an die Fleischsorte an.

5/5 (1 Review)
GerichtKücheErtragKalorien
MahlzeitItalinsich2 Person(en) 650 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert