Wels im Airfryer

Wels im Airfryer

Genießen Sie saftigen und knusprigen Wels im Airfryer. Erfahren Sie, wie Sie mit Leichtigkeit köstlichen Welsfilets oder -stücken mit einer perfekten Textur und einem delikaten Geschmack zaubern können. Entdecken Sie die Vorteile dieser fettarmen Zubereitungsmethode, die Ihnen ein gesundes und dennoch köstliches Gericht bietet.

Wels ist ein Süßwasserfisch, der in Europa, Asien und Afrika vorkommt. Er hat einen langen, schlanken Körper und kann bis zu 4 Meter lang und bis zu 300 kg schwer werden. Welse sind bekannt für ihren fleischigen Geschmack und werden in vielen Kulturen als Nahrungsmittel genutzt.

Welse sind Raubfische und ernähren sich von anderen Fischen, Krebstieren und Wirbellosen. Sie bevorzugen warme und flache Gewässer, wie Flüsse und Seen, aber können auch in Strömungen und in tiefen Gewässern gefunden werden.

In der Küche wird Wels oft gebraten, gegrillt oder geräuchert. Das Fleisch hat einen hohen Proteingehalt und ist reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und anderen Nährstoffen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass aufgrund der Umweltverschmutzung und Überfischung von einigen Welsarten der Konsum von nachhaltig und verantwortungsvoll gezüchteten oder gefangenen Wels empfohlen wird.

Hier ist eine einfache Anleitung:

Zutaten:

  • Welsfilet
  • Gewürze und Kräuter nach Geschmack (z.B. Salz, Pfeffer, Zitrone, Knoblauch, Petersilie)

Anleitung:

  • Heizen Sie den Airfryer auf 180°C vor.
  • Schneiden Sie das Welsfilet in Portionsstücke, die in den Airfryer passen.
  • Würzen Sie das Welsfilet mit Gewürzen und Kräutern nach Geschmack.
  • Legen Sie das Welsfilet in den Airfryer und sprühen Sie es leicht mit etwas Olivenöl ein.
  • Garen Sie das Welsfilet für ca. 10-12 Minuten, bis es goldbraun und knusprig ist und die interne Temperatur 63°C erreicht hat.
  • Nehmen Sie das Welsfilet aus dem Airfryer und servieren Sie es sofort mit Beilagen Ihrer Wahl.
Siehe auch  Gebackener Lachs im Airfryer

Tipps:

  1. Auswahl des Wels: Wählen Sie frischen Wels von guter Qualität aus. Achten Sie darauf, dass die Filets oder Stücke fest, glänzend und geruchsfrei sind.
  2. Vorbereitung der Filets oder Stücke: Spülen Sie den Wels gründlich ab und tupfen Sie ihn trocken. Entfernen Sie eventuelle Gräten oder Haut. Schneiden Sie den Wels in Portionsgrößen, die gut in Ihren Airfryer passen.
  3. Panade vorbereiten: Bereiten Sie eine Panade vor, indem Sie Semmelbrösel, Gewürze und Kräuter nach Ihrem Geschmack mischen. Sie können zum Beispiel eine Mischung aus Semmelbröseln, Zitronenschale, Knoblauchpulver, Paprika, Salz und Pfeffer verwenden.
  4. Eiwasch vorbereiten: Schlagen Sie ein oder zwei Eier in einer Schüssel auf und verquirlen Sie sie gut. Dies dient als Klebstoff, um die Panade am Fisch zu haften.
  5. Panieren des Wels: Tauchen Sie jedes Welsstück zuerst in das verquirlte Ei und dann in die Panade. Stellen Sie sicher, dass der Fisch gut mit der Panade bedeckt ist. Klopfen Sie überschüssige Panade vorsichtig ab.
  6. Vorbereitung des Airfryers: Heizen Sie den Airfryer auf die gewünschte Temperatur vor. In der Regel sind 200-220 Grad Celsius (400-430 Grad Fahrenheit) geeignet. Sie können auch den Airfryer mit Backpapier oder einem Sprühöl leicht einfetten, um ein Anhaften zu verhindern.
  7. Backzeit im Airfryer: Legen Sie die panierten Welsfilets oder -stücke in den Airfryer-Korb und stellen Sie sicher, dass sie sich nicht berühren oder übereinanderliegen. Backen Sie sie für etwa 10-15 Minuten, je nach Dicke der Stücke, bis sie goldbraun und knusprig sind. Wenden Sie sie gelegentlich während des Backens, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig garen.
  8. Überprüfen der Garstufe: Der Wels sollte sich leicht mit einer Gabel zerteilen lassen und innen saftig sein. Achten Sie darauf, ihn nicht zu lange zu backen, um ein Austrocknen zu vermeiden.
  9. Servieren: Sobald der Wels fertig ist, nehmen Sie ihn aus dem Airfryer und lassen Sie ihn kurz abkühlen. Servieren Sie ihn warm mit einer Beilage Ihrer Wahl, wie zum Beispiel Kartoffeln, Gemüse oder Salat.
Siehe auch  Lachsfilet mit Kräuterkruste im Airfryer

Es ist wichtig, die Garzeit je nach Dicke des Fischs anzupassen, da jeder Airfryer leicht unterschiedliche Ergebnisse liefern kann. Seien Sie also aufmerksam und überprüfen Sie die Garstufe regelmäßig, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

FAQs:

  1. Ist es sicher, Wels im Airfryer zuzubereiten?

    Ja, es ist sicher, Wels im Airfryer zuzubereiten, solange Sie die Anweisungen sorgfältig befolgen. Stellen Sie sicher, dass der Wels gut gekocht ist und die empfohlene interne Temperatur erreicht hat, um Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden.

  2. Wie lange muss Wels im Airfryer gekocht werden?

    Die Kochzeit hängt von der Dicke des Welsfilets ab. Eine allgemeine Faustregel ist, dass 1 cm dicke Welsfilets in etwa 10-12 Minuten bei einer Temperatur von 180°C im Airfryer gegart werden können.

  3. Muss ich den Wels vor dem Kochen im Airfryer marinieren?

    Nein, das ist nicht unbedingt erforderlich. Sie können den Wels einfach mit Salz und Pfeffer würzen oder nach Belieben andere Gewürze hinzufügen. Einige Menschen bevorzugen jedoch das Marinieren von Wels in einer Mischung aus Öl, Zitronensaft und Gewürzen, um den Geschmack zu intensivieren.

  4. Kann ich gefrorenen Wels im Airfryer zubereiten?

    Ja, Sie können gefrorenen Wels im Airfryer zubereiten, aber es wird empfohlen, ihn zuerst im Kühlschrank oder in kaltem Wasser zu entfrosten, bevor Sie ihn zubereiten.

  5. Kann ich Wels im Airfryer braten?

    Ja, Sie können Wels im Airfryer braten. Verwenden Sie dazu einfach genug Öl und stellen Sie sicher, dass der Wels regelmäßig gewendet wird, damit er gleichmäßig brät.

  6. Ist der Airfryer eine gesündere Alternative zum Frittieren?

    Ja, der Airfryer ist eine gesündere Alternative zum Frittieren, da er nur wenig Öl benötigt oder in einigen Fällen sogar ganz ohne Öl auskommt. Dadurch kann man eine Vielzahl von Lebensmitteln knusprig zubereiten, ohne dass man sie in Öl schwimmen muss.

5/5 (1 Review)
GerichtKücheErtragKalorien
MahlzeitDeutsch1 Person(en) 350 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert