Apfelchips im Airfryer

Apfelchips im Airfryer

Apfelchips sind dünne, getrocknete Apfelscheiben, die oft als gesunde Alternative zu gewöhnlichen Kartoffelchips oder anderen Snacks angeboten werden. Die Apfelscheiben werden in der Regel in Scheiben geschnitten und anschließend getrocknet, um eine knusprige Textur zu erzielen.

Oft werden sie mit Gewürzen wie Zimt, Vanille oder Zucker aromatisiert. Apfelchips sind eine gute Quelle für Ballaststoffe und Vitamine und können als Snack oder als Topping für Müsli oder Joghurt genossen werden.

Sie können Apfelchips im Airfryer zubereiten. Hier ist ein einfaches Rezept:

Zutaten:

  • 2-3 Äpfel (vorzugsweise festfleischige Sorten wie Granny Smith oder Honeycrisp)
  • Zitronensaft (optional, um das Bräunen der Äpfel zu verhindern)
  • Zimt (optional, für zusätzlichen Geschmack)

Anleitung:

  1. Äpfel vorbereiten: Waschen Sie die Äpfel gründlich und entfernen Sie das Kerngehäuse. Sie können die Äpfel mit einem Messer oder einem Apfelentkerner entkernen. Schneiden Sie die Äpfel dann in dünne Scheiben. Sie können die Scheiben entweder mit der Hand schneiden oder eine Mandoline oder ein scharfes Messer verwenden, um gleichmäßige Scheiben zu erhalten.
  2. Zitronensaft hinzufügen (optional): Wenn Sie möchten, dass die Äpfelchips ihre helle Farbe behalten und nicht braun werden, können Sie sie mit etwas Zitronensaft beträufeln. Der Zitronensaft hilft, die Oxidation zu verhindern und die Äpfel frisch aussehen zu lassen.
  3. Airfryer vorheizen: Heizen Sie Ihren Airfryer auf 120 Grad Celsius (250 Grad Fahrenheit) vor.
  4. Äpfel im Airfryer anordnen: Platzieren Sie die Apfelscheiben in einer einzigen Schicht auf dem Grillrost oder dem Backblech des Airfryers. Achten Sie darauf, dass die Scheiben sich nicht überlappen, um eine gleichmäßige Garung zu gewährleisten.
  5. Optional: Zimt hinzufügen: Wenn Sie den Geschmack Ihrer Apfelchips intensivieren möchten, können Sie eine Prise Zimt über die Scheiben streuen. Der Zimt verleiht den Chips ein köstliches Aroma und passt gut zum Geschmack der Äpfel.
  6. Apfelchips garen: Legen Sie den Korb oder das Backblech mit den Apfelscheiben in den vorgeheizten Airfryer. Garen Sie die Äpfel bei 120 Grad Celsius (250 Grad Fahrenheit) für etwa 1-2 Stunden, abhängig von der Dicke der Scheiben. Überprüfen Sie die Chips regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie nicht verbrennen. Die Chips sind fertig, wenn sie trocken und knusprig sind.
  7. Abkühlen lassen und servieren: Sobald die Apfelchips die gewünschte Knusprigkeit erreicht haben, nehmen Sie sie aus dem Airfryer und lassen Sie sie vollständig abkühlen. Die Chips werden beim Abkühlen noch knuspriger. Servieren Sie die Apfelchips als gesunden Snack alleine oder mit einer leckeren Joghurt- oder Schokoladensoße.
Siehe auch  Arancini Rezepte – Airfryer

Kann man Apfelchips selber machen?

Apfelchips selber machen ist einfach und erfordert nur wenige Zutaten. Schneiden Sie Äpfel in dünne Scheiben und legen Sie sie auf ein Backblech. Optional können Sie die Scheiben mit Zitronensaft beträufeln, um das Bräunen zu verhindern. Backen Sie die Apfelscheiben im Ofen bei niedriger Temperatur, bis sie knusprig und trocken sind. Lassen Sie sie abkühlen und genießen Sie sie als gesunden Snack.

Hier ist ein einfaches Rezept, um Apfelchips selber zu machen:

Zutaten:

  • 2-3 Äpfel (vorzugsweise festfleischige Sorten wie Granny Smith oder Honeycrisp)
  • Zitronensaft (optional, um das Bräunen der Äpfel zu verhindern)
  • Zimt (optional, für zusätzlichen Geschmack)

Anleitung:

  1. Äpfel vorbereiten: Waschen Sie die Äpfel gründlich und entfernen Sie das Kerngehäuse. Sie können die Äpfel mit einem Messer oder einem Apfelentkerner entkernen. Schneiden Sie die Äpfel dann in dünne Scheiben. Sie können die Scheiben entweder mit der Hand schneiden oder eine Mandoline oder ein scharfes Messer verwenden, um gleichmäßige Scheiben zu erhalten.
  2. Zitronensaft hinzufügen (optional): Wenn Sie möchten, dass die Apfelchips ihre helle Farbe behalten und nicht braun werden, können Sie sie mit etwas Zitronensaft beträufeln. Der Zitronensaft hilft, die Oxidation zu verhindern und die Äpfel frisch aussehen zu lassen.
  3. Backofen vorheizen: Heizen Sie Ihren Backofen auf 80 Grad Celsius (175 Grad Fahrenheit) vor.
  4. Apfelscheiben anordnen: Legen Sie die Apfelscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Achten Sie darauf, dass die Scheiben sich nicht überlappen, um eine gleichmäßige Garung zu gewährleisten.
  5. Optional: Zimt hinzufügen: Wenn Sie den Geschmack Ihrer Apfelchips intensivieren möchten, können Sie eine Prise Zimt über die Scheiben streuen. Der Zimt verleiht den Chips ein köstliches Aroma und passt gut zum Geschmack der Äpfel.
  6. Apfelchips im Ofen trocknen: Stellen Sie das Backblech in den vorgeheizten Ofen und lassen Sie die Apfelscheiben für etwa 2-3 Stunden backen. Die genaue Zeit hängt von der Dicke der Scheiben ab. Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand der Chips, um sicherzustellen, dass sie nicht verbrennen. Die Chips sind fertig, wenn sie trocken und knusprig sind.
  7. Abkühlen lassen und servieren: Sobald die Apfelchips die gewünschte Knusprigkeit erreicht haben, nehmen Sie sie aus dem Ofen und lassen Sie sie vollständig abkühlen. Die Chips werden beim Abkühlen noch knuspriger. Servieren Sie die Apfelchips als gesunden Snack alleine oder mit einer leckeren Joghurt- oder Schokoladensoße.
Siehe auch  Mini Pizzas im Airfryer

Anmerkung: Wenn Sie größere Mengen an Apfelchips zubereiten möchten, müssen Sie möglicherweise den Vorgang in mehreren Chargen durchführen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Airfryer zwischen den Chargen ausreichend abkühlen lassen.

FAQs:

  1. Wie dünn sollten die Apfelscheiben für Apfelchips sein?

    Die Apfelscheiben sollten etwa 1-2 mm dick sein, damit sie knusprig werden und nicht zu lange brauchen, um zu trocknen.

  2. Kann ich auch andere Gewürze für meine Apfelchips verwenden?

    Ja, Sie können je nach Geschmack auch andere Gewürze wie Zimt, Vanille, Muskatnuss oder Ingwer hinzufügen.

  3. Wie lange sollten die Apfelchips im Airfryer gebacken werden?

    Die Backzeit hängt von der Dicke der Apfelscheiben und der Leistung des Airfryers ab. Als Faustregel können Sie die Apfelchips bei 120 Grad Celsius für etwa 15-20 Minuten backen. Überwachen Sie jedoch den Garprozess und passen Sie die Zeit gegebenenfalls an.

  4. Wie kann ich sicherstellen, dass meine Apfelchips knusprig werden?

    Um sicherzustellen, dass Ihre Apfelchips knusprig werden, stellen Sie sicher, dass Sie dünn geschnittene Apfelscheiben verwenden und sie nicht überfüllen. Legen Sie die Apfelscheiben in einer einzigen Schicht auf den Grillrost des Airfryers und wenden Sie sie gelegentlich, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig getrocknet werden.

  5. Wie sollten die Apfelchips aufbewahrt werden?

    Bewahren Sie die Apfelchips in einem luftdichten Behälter auf, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen. Sie können auch in einem Gefrierbeutel eingefroren und später aufgetaut werden.

  6. Kann ich auch andere Früchte im Airfryer trocknen?

    Ja, Sie können auch andere Früchte wie Bananen, Birnen oder Mangos im Airfryer trocknen, indem Sie sie in dünne Scheiben schneiden und wie die Apfelscheiben behandeln.

  7. Kann ich andere Apfelsorten verwenden?

    Ja, Sie können auch andere Apfelsorten verwenden. Festfleischige Sorten wie Granny Smith oder Honeycrisp eignen sich jedoch am besten für Apfelchips, da sie ihre Form beim Backen besser halten.

  8. Muss ich die Äpfel schälen?

    Es liegt ganz bei Ihnen. Das Schälen der Äpfel ist optional. Die Schale kann jedoch zusätzliche Nährstoffe enthalten und eine angenehme Textur bieten.

  9. Wie dünn sollten die Apfelscheiben sein?

    Die Apfelscheiben sollten etwa 2-3 mm dick sein, um eine gleichmäßige Garung zu gewährleisten. Sie können die Scheiben auch dicker oder dünner schneiden, je nachdem, wie knusprig Sie Ihre Apfelchips mögen.

  10. Kann ich die Apfelchips würzen?

    Ja, Sie können die Apfelchips mit Gewürzen wie Zimt, Zucker oder Vanille bestreuen, um ihnen zusätzlichen Geschmack zu verleihen.

  11. Wie lange sollten die Apfelchips gebacken werden?

    Die Backzeit kann je nach Dicke der Apfelscheiben variieren. In der Regel benötigen Apfelchips bei einer Temperatur von 80 Grad Celsius (175 Grad Fahrenheit) etwa 2-3 Stunden, um knusprig und trocken zu werden. Überprüfen Sie sie regelmäßig, um ein Verbrennen zu vermeiden.

  12. Wie bewahre ich die Apfelchips auf?

    Sobald die Apfelchips abgekühlt sind, können Sie sie in einem luftdichten Behälter oder einem verschließbaren Beutel aufbewahren. Stellen Sie sicher, dass sie vollständig abgekühlt und knusprig sind, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten.

  13. Wie lange sind die Apfelchips haltbar?

    Bei richtiger Aufbewahrung können die selbstgemachten Apfelchips etwa 1-2 Wochen haltbar sein. Beachten Sie jedoch, dass ihre Knusprigkeit im Laufe der Zeit nachlassen kann.

5/5 (1 Review)
GerichtKücheErtragKalorien
MahlzeitDeutsch1 Person(en) 350 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert